Unsere Datendienstleistungen

Im Geschäftsfeld B2B bietet beDirect auf Grundlage des Artikels 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die folgenden Datendienstleistungen an:

  1. Bereitstellung und Verwendung von Firmendaten für B2B-Werbung
  2. Übermittlung von Firmenstammdaten für B2B-Branchenverzeichnisse
  3. Aktualisierung/Optimierung/Ergänzung von B2B-Datenbeständen unserer Geschäftskunden   (u.a. Umzüge, Namensänderungen, Geschäftsauflösungen, Ergänzung von firmenspezifischen  Informationen wie Branchen, Kontaktdaten, Neupotenzialen)
  4. Unterstützung von Institutionen des öffentlichen Rechts, Telekommunikations- und Versicherungsunternehmen, Finanzdienstleistern (z.B. Banken, Kreditkartenanbieter), Auskunfts-  und Inkassounternehmen und Energieversorgungsunternehmen
  5. Waschabgleich zur Vermeidung von unzustellbaren Aussendungen
  6. Unterstützung von B2B-ERP/-CRM Systemen
  7. Überstellung von Merkmalen für B2B-Analysen sowie die Durchführung von B2B-Analysen
  8. Serviceleistungen zur Unterstützung des Außendienstes
  9. Die aufgeführten Datendienstleistungen sind zulässig, da die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der berechtigten Interessen unserer Geschäftskunden erforderlich ist und die Interessen und Grundfreiheiten der betroffenen Personen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht überwiegen.

Grundsätzlich sind von der Verarbeitung die in » Unsere Datenbank genannten Firmendaten betroffen, auf die die DSGVO keine Anwendung findet. Jedoch kann im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden, dass ein Bezug zu einer natürlichen Person gegeben ist (z.B. Geschäftsführer, Ansprechpartner im Unternehmen oder Freiberufler, Einzelkaufmann). Personenbezogene Daten werden dabei im Kontext der beruflichen Tätigkeit (z.B. in ihrer Rolle oder Funktion im Unternehmen) verarbeitet.

Der Erwägungsgrund 47 DSGVO stellt im Fall der werblichen Nutzung klar, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Direktwerbung als eine dem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden kann, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen.